Tel.: 05662/9311543
Versandkostenfrei ab 150,- € Auftragswert
Lieferung bereits ab 1 Flasche
Sicherer Einkauf

Die häufigsten, allgemeinen Fragen zu unserem Sortiment

Wie nennt man das am meisten verwendete Entalkoholisierungsverfahren?
Das am häufigsten verwendete und zugleich schonenste Verfahren zur Herstellung von alkoholfreiem Wein und Sekt nennt man Vakuumverfahren.
Mit diesem Verfahren werden, soweit es uns seitens der Hersteller bekannt ist, alle von uns angebotenen alkoholfreien Weine und Sekte aus alkoholfreiem Wein entalkoholisiert.

 

Wieso fühlt es sich an, als hätte man Alkohol getrunken?
Einige Personen verspüren nach einem Glas alkoholfreiem Wein oder Sekt einen leichten Placebo-Effekt, das Gefühl, sie hätten Alkohol getrunken. Das hängt mit dem Geschmack des Weines zusammen, der dem Gehirn die Symptome eines Rausches vorgaukelt. Keine Angst! Sie sind nüchtern.
Einige Mediziner raten alkoholkranken Personen eben wegen jenes Placebo-Effektes vom Genuss alkoholfreier Weine ab. Geruch und Geschmack der Weine, sogar das Aussehen der Flasche und das Ritual des Trinkens könnten die Sucht wieder aktivieren. Es sei dies weniger ein stofflicher als vielmehr ein psychologischer Effekt.

 

Wie sieht es mit Resveratrol aus, wird dieses beim Alkoholentzug zerstört?
Wir können leider in Bezug auf Resveratrol nicht weiterhelfen, da die alkoholfreien Weine in unserem Sotiment diesbezüglich noch nicht untersucht worden sind. Die Studien hatten den Schwerpunkt die Polyphenole, die nachweislich besser gesundheitsfördernd sind, zu untersuchen.
Es ist erwiesen, daß diese Substanz sowie in Rotwein als auch Weißwein enthalten ist. Man kann davon ausgehen, daß Resveratrol auch in den alkoholfreien Weinen enthalten ist, da dieser bei der Entalkoholisierung nicht verloren geht. Der Schmelzpunkt dieser Substanz liegt erst bei 260° C und der Wein wird bei der Entalkoholisierung lediglich auf 28° C erwärmt.
Da es einige Monate Vorlaufzeit beträgt, eine solche Studie durchführen zu können, und niemand weiß, wie stark das Kundeninteresse diesbezüglich sein wird, wird die Studie in absehbarer Zeit nicht in Auftrag gegeben. Falls sich jedoch die Anfragen häufen sollten, wird von Herstellerseite in Betracht gezogen diese Studie durchführen zu lassen.