Tel.: 05662/9311543
Versandkostenfrei ab 150,- € Auftragswert
Lieferung bereits ab 1 Flasche
Sicherer Einkauf

Histamingeprüfter Wein

Mehr Lebensqualität bei Histamin-Intoleranz. Unsere auf Histamin geprüften Weine machen es möglich.
Kerzenschein, ein reifer Hartkäse oder ein schmackhafter Edelschimmelkäse und dazu ein Glas Rotwein? Was für viele ein Genuss ist, kann für Menschen mit Histamin-Intoleranz zum Albtraum werden. Denn Histamin befindet sich nicht nur vermehrt in gereiften Käsesorten, sondern auch besonders in Rotwein. Hierbei gilt: je länger der Rotwein reift, umso höher ist sein Histamingehalt. Weißwein und Sekt enthalten meist weniger Histamin, da ihr niedriger PH-Wert die Bildung von aminproduzierenden Mikroorganismen teilweise unterdrückt.

In Kombination mit Alkohol können bei Menschen mit Histamin-Intoleranz besonders starke Überempfindlichkeitsreaktionen auftreten, da der Alkohol die Zellwände durchlässiger macht und so die Histamin-Toleranzgrenze senkt. Betroffene sollten auf histaminreiche Lebensmittel verzichten und auch beim Wein zur Variante mit niedrigem Histamingehalt greifen.

In Deutschland gibt es keine gesetzliche Bestimmung, ab wann ein Wein als histaminfrei gilt. Seit einiger Zeit darf ein histaminfreier oder histaminarmer Wein laut einer EU-Verordnung auch nicht mehr als histaminfreier oder histaminarmer Wein benannt werden, da es sich laut EU um eine gesundheitsbezogene Angabe handelt und diese ist nicht erwünscht. Daher sind wir dazu übergegangen, histaminfreien oder histaminarmen Wein als histamingeprüften Wein zu bezeichnen. Den analysierten Histaminwert geben wir bei dem jeweiligen Wein in der Artikelbeschreibung an. Dieser liegt bei unter 0,1 mg oder 0,25 mg pro Liter. Ausgangsbasis für diese Weine sind entsprechend hochwertige und gesunde Trauben. Denn sie enthalten so gut wie kein Histamin. Da Histamin sich unter anderem bei der Gärung und dem Verderben von Lebensmitteln bildet, ist auf höchste Sauberkeit und eine schnelle Verarbeitung der Trauben zu achten. Durch eine entsprechende Verarbeitung und Filterung kann der Histamingehalt, auch in Rotweinen, wesentlich verringert werden.

Histamin ist ein Biomolekül im menschlichen Körper und ist als Botenstoff zuständig für die Abwehr körperfremder Stoffe. Der Botenstoff kommt in vielen Situationen zum Einsatz, beispielsweise sorgt er für entzündliche Reaktionen die zur Heilung von Gewebe beitragen sollen. Histamin findet sich unter anderem in Zellen der Bronchien, des Magen-Darm-Traktes und der Schleimhäute. Personen die unter einer Histamin-Intoleranz leiden, weisen nach dem Verzehr histaminreicher Nahrungsmittel häufig starke Symptome, wie unter anderem Hautrötungen, Juckreiz, Herzrasen oder Übelkeit auf. Histamin wird durch die Enzyme Diaminoxidase und N-Methyl-Transferase im menschlichen Körper abgebaut. Bei empfindlichen Personen ist dieser Vorgang gestört und führt zu den erwähnten Symptomen.

Grundsätzlich empfehlen wir, die Verträglichkeit unserer auf Histamin geprüften Weine zunächst zu testen. Der entsprechende Histaminwert ist jeweils in der Artikelbeschreibung angegeben.

Seite 7 von 7
Artikel 91 - 92 von 92

Weißwein Scheurebe S süß 2016 - HG - 0,75 l

7,95 € *
10,60 € pro 1 l
29,50 € *
59,00 € pro 1 l

Hiervon häufig getagged

Hiervon häufig gesucht